BMW Group – 3D Druck/Additive Manufacturing Campus

Upgrade

Um dem Imagefilm einen modernen Look zu geben, haben wir in das vorhandene Footage Linien und Motion Graphics eingebaut. Dadurch werden die verschiedenen Sequenzen miteinander verbunden und der Film wirkt modern und wie aus einem Guss.

Vertikal

Unternehmen sollten mittlerweile bei der Filmproduktion für Online-Inhalte an vertikale Videos denken. Vertikale Videos nehmen deutlich mehr Platz im mobilen Newsfeed ein und sorgen hiermit für mehr Aufmerksamkeit. Vor allem auch, da die Anzahl an Smartphones und auch Mobile Video Views von Jahr zu Jahr steigen.

BMW Group – 3D Druck/Additive Manufacturing Campus fällt in die Kategorie "Imagefilm".

Das Bild zeigt ein Motorrad der Farbe rot. Über dem Motorrad ist ein animierter Text zu sehen. Er sagt "We create future." Das Motorrad wird von der Seite gezeigt. Das Bild dient als Making Of Bild für den Portfolioeintrag BMW Group – 3D Druck/Additive Manufacturing Campus von Panda Pictures.
ABOUT

Vertikale Videos wie der Imagefilm BMW Group – 3D Druck/Additive Manufacturing Campus werden immer populärer. User suchen auf den verschiedenen Kanälen Videos im passenden Format. Schnell, unkompliziert und einfach. Mit diesen Adjektiven geht der neue Trend einher. Auch wir haben bereits Erfahrung mit dem neuen Trend gemacht. So haben wir beispielsweise für die BMW Group einen Imagefilm im horizontalen Format, aber auch im quadratischen Format für Instagram erstellt. Eben das passende Format für den passenden Kanal. Um dem Film einen moderneren Look zu verpassen, haben wir in unserer Postproduktion Footage Linien und Motion Graphics mit einfliessen lassen. Dadurch wird die dynamische Note, die in dem Video durch den schnellen Schnitt bereits herrscht, nochmals verstärkt. Das Thema des Filmes? Die BMW Group investiert mehr als 10 Millionen Euro in einen neuen Campus für Additive Fertigung in Oberschleißheim, nördlich von München. Der neue Standort bündelt künftig Technologiekompetenz zu industriellen 3D-Druckverfahren und hilft dem Unternehmen somit dabei, seine Kompetenz in den additiven Fertigungsverfahren weiter auszubauen. Durch den Imagefilm können diese Informationen schnell, unkompliziert und passgenau an die Zielgruppe übermittelt werden. Jeder Imagefilm kann so auf seine individuelle Art, auf das Unternehmen zugeschnitten und auf dessen Stil angepasst werden.

Fragen, Anregungen, Anfragen für ein konkretes Projekt?

"70% der Millennials schauen regelmäßig Unternehmensfilme beim Online-Shopping.“ Das Verlangen der Millennials, etwas über das Unternehmen hinter einem Produkt herauszufinden, ermöglicht es, mit einem Imagefilm indirekt Werbung zu betreiben.

- Animoto